Hautkrankheiten Hund

Inhaltsübersicht:

  • Welche Funktionen und Aufgaben hat die Haut des Hundes?
  • Welche Symptome weisen auf eine Erkrankung der Haut hin?
  • Welche Hautkrankheiten kommen am häufigsten bei Hunden vor?
  • Wie können diese Hauterkrankungen behandelt werden?

Welche Funktionen und Aufgaben hat die Haut des Hundes?

Die Haut des Hundes wirkt äußerlich als Schutzschicht gegen äußere Einflüsse wie z.B. Kälte und Hitze. Innerlich schützt die Haut z,B. gegen Elektrolyte und Wasserverlust. Liegt eine Störung dieses Schutzschildes vor, können Viren, Bakterien, pathogene Pilze und andere Keime Infektionen der Haut auslösen.

Welche Symptome weisen auf eine Erkrankung der Haut hin?

Juckreiz tritt mit vermehrtem kratzen, gehäuftem schlecken, putzen, knabbern, beißen, rutschen und Ohren schütteln der betroffenen Stellen auf. Da Juckreiz bei fast allen Erkrankungen der Haut auftritt, zählt Juckreiz als das Leitsymptom bei Hauterkrankungen des Hundes.

Zu den weiteren Symptomen einer Hauterkrankung zählen:

  • Haarausfall
  • Haarverfärbungen
  • Haarwachstumsstörungen
  • Hautrötungen
  • Hautverfärbungen
  • verstärkte Schuppenbildung
  • Geruchsveränderungen
  • und viele mehr....

Welche Hautkrankheiten kommen am häufigsten bei Hunden vor?